Lego Art: Kunst aus Legosteinen

Ich war gestern in der Ausstellung „The Art of the Brick“, wo der Künstler Nathan Sawaya seine Werke aus Legosteinen präsentiert. In der Ausstellung sind 100 Werke zu sehen und Nathan Sawaya hat über 1 Million Legosteine verbaut.

Die Werke sind nach Themen sortiert und in verschiedenen Räumen des Prototyp Museum ausgestellt. Zum einem hat Nathan Sawaya berühmte Kunstwerke – diese z.T. in Originalgröße – wie z.B. den Denker, den Schrei von Munk u.v.m. nachgebaut aus Legosteinen, aber Alltagsgegenstände wie z.B. ein Cello, ein Bleistift etc., aber auch viele eigene von ihm kreierten Kunstwerke. Diese haben es mir besonders angetan. Man sieht den Figuren sogar richtige Emotionen wie z.B. Verzweiflung an und bekommt eine richtige Gänsehaut! Wenn man dann noch die Erklärtafeln dazu liest, wird man bei einigen Exponaten richtig nachdenklich.

Gleichzeitig weckt es richtig die Lust selber was aus Legosteinen zu bauen und sich kreativ auszutoben. Das kann man am Ende der Ausstellung auch. Hier gibt es Tische mit allen möglichen Legosteinen, wo man selber ran kann und für die ganz Kleinen gibt es Dublosteine.

Ein Highlight ist mit Sicherheit das Dinosaurier-Skelett, dass einen ganzen Raum ausfüllt. Hier wurden über 80.000 Legosteine verbaut.

Ausstellung in Hamburg

Die Ausstellung  gastiert noch bis zum 19. Juli 2016 in Hamburg. Lasst es euch nicht entgehen! Mehr Infos zur Ausstellung und zu Nathan Sawaya findet ihr auf der Seite von „The Art of the Brick„.

Wer nicht aus Hamburg kommt, kann auf der internationalen Seite von „The Art of the Brick“ nachschauen, wann die Ausstellung, wo gastiert.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

One thought on “The Art of the Brick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.