Streetart Santiago Multikulti-Vielfalt Lateinamerikas

Ich hatte zunächst keine genaue Vorstellung von Santiago de Chile, war aber – ähnlich wie in Lissabon – sehr überrascht von der Streetart Szene. Bisher habe ich noch nirgends solche Kunstwerke gesehen wie die Streetart Santiago, die nahezu die gesamte Stadt überziehen. In vielen Ecken und Winkeln findet sich Streetart und zum Teil schmücken sie ganze Häuser.

Man merkt schnell, dass jedes Viertel seine eigenen Stil hat. Einen besonders unverkennbaren Charakter hat das Viertel im Zentrum von Santiago das Yungay-Viertel, das das älteste Viertel Santiagos ist und in dem viele moderne Neubauten entstanden sind.

Viele Streetart Künstler zeigen mit ihren Kunstwerken die Multikulti-Vielfalt Lateinamerikas oder weisen auf Missstände hin. Es gibt jede Menge zu entdecken!

Mein persönlicher Tipp: Wer sich noch mehr für die Graffitis in Santiago interessiert, den empfehle ich das Buch „Streetart Santiago“ vom britischen Graffiti Künstler Lord K2, der mehr als 200 Graffitis aus 14 Stadtteilen von Santiago dokumentiert hat und über 80 Interviews mit einheimischen Streetartist Künstlern geführt hat.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.