Woher stammt der Name Cran Beach?

Den Namen Crane Beach verdankt der Strand deinem großen Kran (Crane), der früher hier am Kliff stand und die großen Schiffe ent- und beladen haben. Ursprünglich war der Crane Beach nämlich ein kleiner Hafen.

Einer von Barbados schönsten Stränden

Der Crane Beach im Südosten Barbados gehört nicht nur zu einem der schönsten Strände auf Barbados, sondern zählt auch zu den Top-10 Stränden weltweit.

Der Strand soll seine einzigartige Aura durch pinkfarbenen Sand, türkisfarbenem Wasser, den beeindruckenden Kliffs und der tropischen Vegetation verdanken. Bei unserem Ausflug war es allerdings stürmisch und bedeckt, so dass die Farben ein wenig getrübt waren, wie ihr an meinen Fotos sehen könnt. Wir waren allerdings auch in der Nebensaison zur sogenannten „Hurrican Season“ hier. Vorteil war allerdings, dass wir den Strand ganz für uns alleine hatten. Ein wahrer Traum!

Zur Hauptsaison soll es hier wohl auch ziemlich überlaufen sein, was unter anderem auch am Hotel „Crane Beach Resort“ liegen könnte, was direkt hier am Strand gelegen ist.

Mein persönlicher Tipp: Solltet ihr allerdings in der Hauptsaison hier sein und es euch zu voll sein, nur 5 Minuten zu Fuß vom Crane Beach entfernt liegt der Foul Beach, der als Geheimtipp gilt und meistens leerer ist.

Zum Schwimmen weniger geeignet

So schön der Crane Beach auch ist, zum Schwimmen eignet er sich aus unserer Sicht nicht, denn hier herrscht eine sehr starke Brandung. Allerdings ist er daher perfekt für Surfer und Boogie Boarder und natürlich zum Sonnenbaden und den Blick genießen ist er ebenfalls ideal. Auch wenn man kein Hotelgast ist, kann man hier Liegen und Sonnenschirme gegen eine Gebühr ausleihen. Außerdem gibt es zur Hauptsaison einen Lifeguard Service.

Der Strand ist gut mit dem Auto zu erreichen und es gibt auch ein paar Parkplätze direkt am Strandzugang. Um zum Strand zu gelangen, muss man eine Treppe hinunter steigen und einen kleinen Weg über die Felsen entlang gehen. Aber die Mühe lohnt sich.

Lage


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.